Erste Schritte auf dem Root Server

root-server-mieten-20jpgSo richtet man einen eigenen Root Server mit Windows ein

Wenn Sie gerne mit Windows arbeiten, lohnt es sich, einen eigenen Windows Root Server zu mieten. Hier haben Sie nämlich den Vorteil, dass Sie diesen über die RDP bzw. Remote Desktop Funktion steuern können. Somit arbeiten Sie wie auf Ihrem eigenem Desktop. Viele Anbieter bieten verschiedene Windows Versionen für Ihre Root Server an. Die meisten kommen mit einer Grafischen Oberfläche daher, dem eben erwähnten Desktop. Dadurch entstehen aber in der Regel leider zusätzliche Kosten, da Windows lizenziert werden muss. Wenn Sie bereit Ihre eigene Windows Server Lizenz besitzen, erlauben einige Anbieter auch, dass Sie diese selber auf Ihrem System aktivieren. Ansonsten haben Sie oft die Wahl zwischen Windows Server 2008 R2, 2012 R2 oder auch schon 2016. Bedenken Sie aber immer bitte, dass dieser Luxus der einfachen Bedienung, auch immer etwas Performance kostet. Denn die Darstellung des Desktops fordert deutlich mehr Ressourcen, als beispielsweise eine Linux Installation auf Ihrem Root Server. Müssen Sie Windows verwenden, weil Sie Software installieren wollen, die nur in dieser Umgebung läuft, haben Sie natürlich keine Wahl. Hier bietet sich es an, direkt einen Root Server mit dedizierter Hardware zu mieten, hier reicht die Performance locker aus, auch wenn man noch Leistungsintensive Software installiert. Bei den gängigen Root Server Vergleich Seiten finden Sie auch immer die besten Angebote der Hoster. Hier sehen Sie direkt, welche Hardware wieviel kosten sollte. So haben Sie immer im Blick, ob Sie auch tatsächlich das Beste Preis-Leistungs-Verhältnis bei Ihrem Produkt haben. Es gibt freilich viele Root Server Anbieter in Deutschland. Leider sind nicht alle Empfehlenswert, daher sollten Sie zu mindestens Preise und Angebote vergleichen. Viele Seiten listen auch nur die Hoster auf, welche generell durch Qualität überzeugen konnten. Es könnte sonst im Nachhing eine böse Überraschung geben, wenn sich zum Beispiel der Support des Hosters als Schlecht erweist. Denn auch der Support muss stimmen. Besonders lange Reaktionszeiten sind tödlich für das eigene Geschäft. Ist der gemietete Server über Stunden oder vielleicht sogar Tage nicht erreichbar, sind auch Ihre Webseiten und Email Konten offline. Dies ist sowohl im privaten Bereich aber leider besonders auch für Unternehmen oft ein Todesurteil. Webseiten die dauerhaft offline sind, wirken nicht sehr seriös. Dadurch verlieren Sie schnell potentielle Kunden oder einfach Besucher. Wenn Sie gerne Blogs oder ähnliches schreiben, möchten Sie ja dennoch gerne, dass diese auch von Nutzern gelesen werden können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s